Interfraktioneller Ergänzungsantrag: Sportförderrichtlinien

Antrag:

Der Gemeinderat beschließt, bei der Neufassung der Sportförderrichtlinien unter Punkt 10.3:

„Förderung von sozialversicherungspflichtigen Mitarbeitenden“

neben den sozialversicherungspflichtig Beschäftigten im Sportbetrieb und in der Geschäftsstelle auch die vereinseigenen Platz- und Hallenmeister aufzunehmen.

Der Text lautet dann: „Die sozialversicherungspflichtige Beschäftigung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Sportbetrieb, in der Geschäftsstelle des Sportvereins sowie von vereinseigenen Platz- und Hallenmeistern wird gefördert. Ziel ist die Entlastung der ehrenamtlich Tätigen.“

Begründung:

Beim Austausch des Sportkreisvorsitzenden mit den Vereinen wurde der Wunsch geäußert, dass bei der Bezuschussung der hauptamtlichen Kräfte mit sozialversicherungspflichtigem Arbeitsverhältnis nicht nur Verwaltungskräfte, sondern auch die Platz- und Hallenmeister gefördert werden sollen.

Dieser Wunsch ist für uns nachvollziehbar. Daher bitten wir den Gemeinderat, dem Ergänzungsantrag zuzustimmen.

Unterzeichnet von:

Parsa Marvi, Irene Moser und SPD-Fraktion

Detlef Hofmann und CDU-Fraktion

Dr. Ute Leidig und Ekkehard Hodapp und GRÜNE Gemeinderatsfraktion

Max Braun und KULT-Fraktion

Karl-Heinz Jooß und FDP-Fraktion

Sabine Zürn und Niko Fostiropoulos, Die Linke, Stadträte