Mehr Licht für die Stadtteile – mehr Sicherheit für Bürgerinnen und Bürger

Antrag

Die CDU-Gemeinderatsfraktion Karlsruhe beantragt:

Die Verwaltung identifiziert gemeinsam mit den Bürgervereinen und der Polizei Gebiete in den Stadtteilen, in denen sich Bürgerinnen und Bürger aufgrund einer mangelnden Beleuchtung unsicher fühlen. Die Verwaltung erarbeitet Lösungen zur Verbesserung der Situation.

Sachverhalt/Begründung

Im Dialog mit den Vorsitzenden der Bürgervereine wurde die CDU-Fraktion darüber informiert, dass es in den Stadtteilen Bereiche gibt, in denen die Beleuchtungssituation dringend zu verbessern ist.

Exemplarisch  wurden der CDU-Fraktion das Areal um den Parkplatz des Penny-Markts in der Lameystraße und der Junker-und-Ruh-Weg gemeldet. Zudem seien insbesondere in Oberreut Straßenlaternen von Bäumen zugewachsen.

Die CDU-Fraktion drängt darauf, dass sich die Stadtverwaltung mit den Bürgervereinen und der Polizei zusammensetzt, Problemstellen identifiziert und Lösungen  erarbeitet. Dies kann in Anlehnung an das Sicherheitskonzept für die Karlsruher Innenstadt und daher auch in Kooperation mit den Stadtwerken Karlsruhe geschehen. Bis zum Herbst sollen die Defizite beseitigt sein.

Unterzeichnet von:
Stadtrat Tilman Pfannkuch
Stadtrat Dirk Müller
Stadträtin Karin Wiedemann
sowie CDU-Gemeinderatsfraktion