Interfraktioneller Änderungsantrag: Theaterhaus Karlsruhe:

Interfraktioneller Änderungsantrag zu TOP 40 der Gemeinderatssitzung am 28.04.2020

Der Beschlussteil wird wie folgt ersetzt:

  1. Die Stadtverwaltung prüft, wie das Theaterhaus in der Kaiserallee ertüchtigt und erweitert werden kann, um einen zeitgemäßen und publikumsfreundlichen Spielbetrieb zu gewährleisten.
  2. Die Stadtverwaltung prüft, ob eine Erweiterung im besehenden Bebauungsplan möglich ist oder ob eine Änderung des Bebauungsplans notwendig
    wäre.
  3. Die Stadtverwaltung prüft unterschiedliche Lösungsvarianten für eine Erweiterung des Theaterhauses, darunter auch die Variante der Verschiebung des Bolzplatzes um einige Meter, um einen Anbau im Innenbereich zu ermöglichen. Dabei soll keine Inanspruchnahme der Grünflächen erfolgen.

Begründung/Sachverhalt:

Keine Änderung in der Begründung

Unterzeichnet von:

Renate Rastätter, Markus Schmidt, Aljoscha Löffler, GRÜNE Fraktion
Dr. Rahsan Dogan, Tilman Pfannkuch, CDU-Fraktion
Elke Ernemann, Parsa Marvi, SPD-Fraktion