Land fördert das Projekt „Solarkocher an Schulen“ mit 6.250 Euro Innovativer Ansatz im Rahmen des Karlsruher Agenda 21-Prozesses

Land fördert das Projekt "Solarkocher an Schulen" mit 6.250 Euro Innovativer Ansatz im Rahmen des Karlsruher Agenda 21-Prozesses

Presseerklärung der CDU-Fraktion vom 25. November 2003:

Die CDU-Gemeinderatsfraktion Karlsruhe begrüßt die Förderung des Landes in Höhe von 6.250 Euro für das Projekt „Schülerwettbewerb zur Konstruktion eines Solarkochers“. Dieser Wettbewerb wird vom Karlsruher Agenda 21-Arbeitskreis „Energie“ organisiert und durchgeführt. Dabei sollen Schülerinnen und Schüler im Rahmen eines Konstruktionswettbewerbes einen Solarkocher entwerfen, bauen und damit ein traditionelles vegetarisches Gericht kochen. Die Schüler haben so die Möglichkeit, sich in die Situation eines afrikanischen, asiatischen oder lateinamerikanischen Landes hineinzuversetzen und können lernen, bewusster mit ihrem eigenen Umfeld umzugehen. Stadträtin Gabriele Luczak-Schwarz zeigte sich erfreut über diesen innovativen Ansatz. Mit der Förderung wird zum einem der Prozess der Agenda 21 in Karlsruhe nachhaltig unterstützt. Es zeigt aber auch die gute Arbeit, die die Arbeitskreise im Rahmen der Karlsruher Agenda 21 leisten. Auch diesen gilt der Dank der CDU-Fraktion.