Guter Kompromiss für Mühlburg

Auf Initiative der CDU-Fraktion wird eine 20 Meter lange Ladezone in der Kleinen Rheinstraße zwischen Entenfang und Marktstraße eingerichtet „Durch die Neugestaltung dieses Abschnitts fallen Parkplätze weg“, erläutert Fraktionsvorsitzende Gabriele Luczak-Schwarz die Ausgangssituation. Weil die Geschäfte dort auch für Autofahrer erreichbar bleiben sollen, habe die Fraktion die Verwaltung um eine Überprüfung der Planung gebeten. Mit dem jetzt gemachten Vorschlag sei man einverstanden. „Die Aufenthaltsqualität in der Straße nimmt zu, das kommt auch den dort ansässigen Geschäften zugute, gleichzeitig dürfen Autos kurz zum Be- und Entladen halten“, ergänzt Stadtrat Dr. Albert Käuflein.

Die CDU-Fraktion wolle den Ladebesitzern helfen, deswegen habe man seinerzeit auch für die Beibehaltung der so genannten Brötchentaste gestimmt, aber gegen die Sondernutzungsrichtlinie für den öffentlichen Raum. „Für uns sind alle Verkehrsteilnehmer grundsätzlich gleich wichtig, egal ob sie zu Fuß, mit dem Fahrrad, mit Bus und Bahn oder mit dem Auto kommen“, so Gabriele Luczak-Schwarz abschließend: „Es entsteht ein gelungener Straßenraum, der allen gerecht wird.“