CDU-Fraktion fordert Fristverlängerung für Befreiung von Altpapiertonne

Die CDU-Fraktion fordert eine Fristverlängerung für die Befreiung von der gesonderten Altpapiertonne.

„Die Frist bis zum 16.11.14 ist zu kurz. Wir fordern eine angemessene Frist, die allen Bürgerinnen und Bürgern Gelegenheit gibt, die Befreiung beantragen zu können. Im Sinne eines guten Bürgerservices sollte die Stadtverwaltung allen Bürgern ausreichend Zeit geben“, erklärt der Fraktionsvorsitzende Tilman Pfannkuch. Man könne sich eine Frist bis zum Jahresende vorstellen.

„Wir bedauern, dass SPD, Grüne und KULT weiter auf die Zwangstonne setzen und nicht einmal einer Vergabe dieser Leistung an die Privatwirtschaft zugestimmt haben. Es wurde die letzte Chance vertan, um nochmals umzusteuern und eine bürgerorientierte und wirtschaftlich vernünftige Lösung zu finden“, so Pfannkuch weiter.

Die CDU-Fraktion werde intensiv bei den Bürgerinnen und Bürgern nachfragen, wie diese mit der neuen blauen Tonne zufrieden seien. „Wir werden spätestens nach einem Jahr eine umfassende Evaluierung einfordern. Dabei werden wir auch genau auf die Entwicklung der Abfallgebühren schauen“, kündigt der Fraktionsvorsitzende abschließend an.