CDU-Fraktion begrüßt Entscheidung zum Baden-Airpark

Die CDU-Fraktion zeigt sich erfreut, dass sich der Gemeinderat der Stadt Karlsruhe in seiner Sitzung vom 15.12.15 einstimmig für die Fortführung des Projektes Baden-Airpark entschieden hat.
„Der Baden-Airpark ist eine Erfolgsgeschichte, die es fortzuschreiben gilt. Der Flughafen hat sich international etabliert und der Gewerbepark ist ein attraktiver Standort für national und international tätige Unternehmen“, erklärt der Fraktionsvorsitzende Tilman Pfannkuch. Die CDU-Fraktion sei sich sicher, dass Karlsruhe als Oberzentrum in besonderer Weise von dem nahegelegenen Flughafen profitiere. „Der Flughafen ist ein wichtiger Standortfaktor für die Stadt und die Region. Die mehrfache tägliche Verbindung von und nach Berlin wird vor allem von Unternehmen stark angenommen und ist nicht mehr wegzudenken“, so Tilman Pfannkuch. Für die CDU-Fraktion ist die Fortführung des Projektes nach den umfassenden Investitionen in den letzten Jahren daher eine richtige und wichtige Entscheidung. Die Investitionen in die Infrastruktur seien die Grundlage für die 2014 gutachterlich belegte positive Geschäftsperspektive für die nächsten zehn Jahre.
Neben dem Flughafen Karlsruhe / Baden-Baden, mit jährlich ungefähr einer Million Passagieren für Geschäfts- und Privatreisen, gehört zum Baden-Airpark ein Gewerbegebiet, in dem sich bis heute etwa 140 Unternehmen mit rund 2.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern angesiedelt haben. Es handelt sich hierbei um ein Vorzeigeprojekt Interkommunaler Zusammenarbeit.
„Die Leistungsfähigkeit des Baden-Airparks gilt es auch in Zukunft weiter zu stärken. Hierbei ist neben der Erschließung neuer Reiseziele und einer intensiveren Vermarktung des Gewerbeparks auch eine besser verkehrliche Anbindung besonders hervorzuheben“, betont Stadträtin Bettina Meier-Augenstein MdL. Konkret denkt sie hierbei an einen Autobahnanschluss an den Flughafen. „Wer erlebt, wie sich täglich die Autos durch Hügelsheim und die Ortschaften schlängeln, sieht die Notwendigkeit eines Anschlusses an die Autobahn. Hier muss eine Entscheidung zügig herbeigeführt werden“, so Bettina Meier-Augenstein MdL. Auch eine erneute Prüfung zur verbesserten Anbindung des Flughafens an den ÖPNV sieht die Fraktion als notwendig an.