CDU-Fraktion will Bürger und Unternehmen als Spender für Bäume gewinnen

Die CDU-Fraktion möchte Bürgerinnen, Bürger und Unternehmen als Spender für Bäume für Straßen, Plätze und Parks in Karlsruhe gewinnen. Mit einem Gemeinderatsantrag soll die Stadtverwaltung mit der Erarbeitung eines entsprechenden Programms beauftragt werden.
„Wir stellen uns ein Programm vor, bei dem die Bürgerinnen und Bürger oder Karlsruher Unternehmen die Pflanzung eines Straßen- oder Parkbaums mit einer Spende unterstützen können. Die Spende der Allianz Umweltstiftung zeigt, dass hier Potenzial schlummert“, sagt die Stellvertretende Fraktionsvorsitzende Karin Wiedemann. Als Dank für die finanzielle Unterstützung sollen die Spender eine öffentliche Würdigung erhalten. Für Stadträtin Wiedemann könnte dies ein Hinweisschild auf die Spender oder eine Markierung auf einer öffentlichen Online-Karte sein. „Hier ist die Kreativität der Stadtverwaltung gefragt“, so Wiedemann.
„Es gibt viele Städte, die ein solches Spendenprogramm erfolgreich umsetzen. Wir brauchen das Rad nicht neu erfinden, sondern können uns daran orientieren“, erklärt der umwelt- und energiepolitische Sprecher Stadtrat Sven Maier. Zum Hintergrund des Antrags erläutert er: „Bäume fördern eine angenehmere Atmosphäre auf den Plätzen und an den Straßen und verbessern das Stadtklima. Die verschattende Wirkung der Bäume sorgt vor allem im Hochsommer für verträglichere Temperaturen.“
Derzeit stehen auf den städtischen Grünflächen und entlang der Straßen und Wege im Stadtgebiet ca. 152.000 Straßen- und Parkbäume. Jährlich werden etwa 800 – 1000 solcher Bäume durch die Stadtverwaltung nach- und neugepflanzt.
„Eine Baumspende ist eine interessante Geschenkidee für Hochzeiten oder Firmenjubiläen. Auch die Identifizierung mit dem Quartier wird durch eine Baumspende erhöht“, verdeutlicht Stadträtin Wiedemann.
Bereits seit über 15 Jahren können Karlsruher Bürgerinnen und Bürger eine Patenschaft für einen oder mehrere Bäume übernehmen (http://www.karlsruhe.de/b3/freizeit/gruenflaechen/baeume/baumpatenschaften.de). Ungefähr 300 solcher eingetragener Baumpaten gibt es aktuell. Eine finanzielle Verpflichtung ist mit der Patenschaft nicht verbunden. Eine Verknüpfung des Patenprogramms mit dem Spendenprogramm kann sich die CDU-Fraktion vorstellen.