Videoüberwachung am Bahnhof erhöht Sicherheitsniveau

CDU-Fraktion begrüßt Maßnahmen zur Verbesserung der Sicherheit am Bahnhof 

Das Thema Sicherheit genießt bei der Karlsruher CDU-Fraktion einen hohen Stellenwert.

Deshalb begrüßt die CDU-Fraktion die Absicht der Deutsche Bahn AG, eine Videoüberwachung am Hauptbahnhof einzurichten. „Wir wollen, dass sich die Bürgerinnen und Bürger Karlsruhes am Bahnhof sicher fühlen können“, so Fraktionsvorsitzender Stadtrat Tilman Pfannkuch zur geplanten Installation der Sicherheitstechnik. Er führt weiter aus: „Uns kommt es darauf an, dass der Staat dort präsent ist, wo die öffentliche Sicherheit und Ordnung bedroht ist.“ Wichtig ist dabei, dass Datenschutzaspekte gleichfalls berücksichtigt werden.

Gleichwohl sieht die CDU-Fraktion einen höheren Bedarf auch am personellen Bestand der Bundespolizei am Karlsruher Bahnhof. Nur durch eine personell adäquat besetzte Bundespolizei sind aus Sicht der CDU-Fraktion auch die Voraussetzungen geschaffen um die technisch einhergehenden Anforderungen zu erfüllen. „Wir wollen es potenziellen Straftätern so schwer wie möglich machen und gleichzeitig die Sicherheit der Bürger insgesamt erhöhen. Deshalb halte ich die Videoüberwachung des Bahnhofes für ein geeignetes Mittel, die subjektive und objektive Sicherheit zu erhöhen“ so der sicherheitspolitischer Sprecher Stadtrat Jan Döring.

Ungeachtet dessen drängt die CDU-Fraktion auf eine zügige Umsetzung der angedachten Maßnahmen um frühzeitig ein tragfähiges Gesamtkonzept, für die Videoüberwachung am gesamten Karlsruher Bahnhof, zwischen Bundespolizei, Deutsche Bahn und Kooperationspartnern zu erhalten.

 

Tilman Pfannkuch