Haupteingang der Friedhofskapelle in Knielingen wird barrierefrei

PRESSEMITTEILUNG

Der Hauptzugang zur Friedhofskapelle in Knielingen wird zum Ende des Jahres beziehungsweise  zum Anfang nächsten Jahres barrierefrei. Nach langjährigem Einsatz der Knielinger Friedhofspfleger und auf Bitte der CDU-Fraktion wird im Bereich des rechten Treppenaufgangs eine Rollstuhlrampe angebracht werden. Diese Zusage erhielt die Fraktion aus dem zuständigen Dezernat.

Karin Wiedemann, Ansprechpartnerin der CDU-Fraktion für die Belange in Knielingen, zeigt sich erfreut über diese Erleichterung für mobilitätseingeschränkte Personen: „Ich bin froh, dass die Stadtverwaltung dem langjährigen Drängen der Friedhofspfleger auf unser Nachhaken hin zugestimmt hat. Mit diesem einfachen Hilfsmittel kann vielen Menschen geholfen werden.“

Die CDU-Fraktion hatte sich in einem Schreiben an die Stadtverwaltung für die Anbringung einer Rollstuhlrampe am Haupteingang der Aussegnungshalle auf dem Friedhof in Knielingen eingesetzt. Sie hatte damit eine über mehrere Jahre hin geäußerte Anregung der Knielinger Friedhofspfleger unterstützt.