Literaturpreise in Baden-Württemberg (PDF)

Orte für Worte: Literaturland Baden-Württemberg

Schiller, Hebel, Grimmelshausen, Huchel, Droste & Co. – SchriftstellerInnen aus Württemberg und Baden gaben den wichtigen Literaturpreisen des Landes ihre Namen. Dezentrale Literaturförderung ist das Fundament des erfolgreichen „Literaturlandes Baden-Württemberg“. Die Literaturlandschaft in Baden und Württemberg hat eine lange Tradition. Bereits kurz nach der Gründung von Baden-Württemberg im Jahr 1955 stiftete die Landesregierung einen der bedeutendsten Literaturpreise im deutschen Sprachraum, den Schillergedächtnispreis. In das gleiche Jahr fällt die Gründung des Deutschen Literaturarchivs in Marbach, das zum größten Literaturarchiv der Bundesrepublik wurde.

Mit Jahresstipendien des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg werden SchriftstellerInnen unterstützt, deren Schaffen ideell mit Baden-Württemberg verknüpft ist. Für die Betreuung des reichen literarischen Erbes Baden-Württembergs wurde 1980 die Arbeitsstelle für literarische Museen, Archive und Gedenkstätten in Baden-Württemberg eingerichtet. Das Literaturland Baden-Württemberg kann mit Stolz auf annähernd 100 Literarische Museen und Gedenkstätten verweisen: www.literaturland-bw.de

© 1996-2022 | Literarische Gesellschaft Karlsruhe e.V. | Karlstr. 10 | 76133 Karlsruhe | Tel. 0721-133-4087 | info@literaturmuseum.de | Impressum
Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst
allmende
Literaturland Baden-Württemberg
Autorenverzeichnis Baden-Württemberg
Landeskunde entdecken online