25. Europäische Kulturtage 2021, 2. - 16. Mai 2021

Europa, ein Versprechen

25. Europäische Kulturtage 2021, 2. - 16. Mai 2021

Europa – ein Versprechen
Die 25. Europäischen Kulturtage Karlsruhe 2021


Dienstag, 11.5.2021


Aktion

Jugend Exklusiv! Ein Update

Junge Menschen zeigen, was sie von einem Europa der Zukunft erwarten

16.00
Digital


How to build your own gang?!

Leitfaden zur kollektiven Arbeit im Veranstaltungsbereich

18.00
Digital


Literatur

Europa erzählen

Simon Strauß über das „Europäische Archiv der Stimmen“, den „Europaspeicher“ des Vereins Arbeit an Europa und die Frage, ob sich das Projekt Europa als kulturelle Idee reaktivieren ließe.

19.00
Live-Streaming


Oper

Das Tagebuch der Anne Frank

Oper von Grigori Frid, deutsche Adaption von Ulrike Patow
Koproduktion mit dem Staatstheater Cottbus

19.00
Digital


Alle Veranstaltungen anzeigen

Europa - ein Versprechen ist das Thema der 25. EKT 2021. Die Veranstaltungspartner*innen aus Kunst, Wissenschaft, gesellschaftlichen Initiativen und Politik haben gemeinsam mit dem Kulturamt der Stadt Karlsruhe und dem Badischen Staatstheater dieses Europa und seine Versprechen aus ihren unterschiedlichen Blickwinkeln beleuchtet. Wird Europa seinen Versprechen gerecht? Um welches Europa geht es eigentlich? Europa eine Friedenszone? Was ist mit der Ukraine und der Krim, mit den Migrationsbewegungen über das Mittelmeer, mit Kriegen und Aufständen in der Peripherie des Kontinents, aber auch der Europäischen Union? In vielen Beiträgen werden Sie jedoch auch den Erfolg Europas und der Europäischen Union spüren. Lassen Sie sich darauf ein, ob lokal live oder weltweit digital.

Die 25. Ausgabe des Festivals ist durch und durch von der Corona-Pandemie geprägt. Statt 2020 findet sie 2021 statt, und die Pandemie erschwert jede Planung. Sie nutzen gerade das Medium, das Ihnen den zuverlässigsten Programmüberblick verschafft: das Internet. Egal, wie kurzfristig Änderungen eintreten - auf www.europaeische-kulturtage.de bleiben Sie am Ball. Bevor Sie Termine öffentlicher Veranstaltungen wahrnehmen, sollten Sie sich immer über diese Seite vergewissern.

Wenn analoge Verabredungen erschwert sind, warum mischen Sie sich nicht digital unter Menschen?

Ein idealer Treffpunkt ist das Festivalcafé #EUtopia. Die Kinemathek stellt ihre Räume als Anlaufpunkt für Festivalbesucher*innen, Künstler*innen und Kulturinteressierte zur Verfügung - soweit die Gesetzgebung dies unter Corona-Bedingungen zulässt. Mit dem Konferenztool „wonder.me“ haben Sie sogar die Möglichkeit, in virtueller Café-Atmosphäre auf ein Schwätzchen zusammen zu kommen. Oder sich zum Mittagessen zu treffen. Oder (gefühlt gemeinsam) ein Feierabendgetränk an der Bar zu nehmen. Alles dazu ist unter www.kinemathek-karlsruhe.de zu erfahren.

Wir wünschen Ihnen innovative, anregende Erkenntnisse, Erfahrungen und Begegnungen, ob analog oder virtuell.

Ihr EKT-Team